hawk
neu kontakt forum leserbrief gastbuch site map impressum

 

Home
Nach oben

 

 

    

   Neu

   Gastbuch

    Forum

             

      

    ADA 

         ADA  news

       

 

 

 

    SAM 

     TBM

    Krieg  

      

                      

     Theorie Fla  

 

 

 

     S F R
    Taktik
     
Radar
     
ELOKA
     
basic
     
FAQ

  

 

      Historie

          

 

     Raketenbau           

      Modellbau  

     Fun

    

 

       Links

      Buch

 

        

         

      NVA

 

     S 125   SA 3

       

      S200   SA 5

       S 75    SA 2

       PATRIOT       

   

  HAWK

                                   HAWK

                            Homing All the Way Killer"      

                                                                              

 

 

 


                                       

  RakSLw  in El Paso wird geschlossen.

  Umzug nach Husum.  Der Standort alles HAWKIES , NIKIES und PATRIOTEN ist in Auflösung.

Es finden diverse Abschlussveranstaltungen und Treffen statt. Näheres beim ADMIN .

 

 

 

       http://www.hawkies.de/belgische-hawk.html    Gruppe 38

       

                                                        http://alpha-section-present.de/

 

                                                               

 

                                                          http://6thbattalion56thartillery.com/                     

               

                                                                             

 

  

  • Hawk-Stellungen Ebersdorf und Deinstedt

http://www.hidden-places.de/gallery/showgallery.php/cat/1287

 

 

 

22. Oktober 2005

In Leipheim am Standort der Fla Rak Grp. 15  fand am 21. Oktober 2005 der  Zapfenstreich anlässlich der kommenden Auflösung der HAWK und ROLAND Systeme statt.

 

 Schwabmünchner Allg.

 

 angetretene Ehrenformation *

 

 

 die letzte Vorbeifahrt HAWK*

 

 

  ROLAND Parade *

 

 

  Job well done *

 

Aufgabe von bewährten Waffensystemen

Die Waffensysteme der Luftwaffe für die Flugabwehr des Heeres und Luftverteidigung
HAWK" und ROLAND werden aufgegeben.

ROLAND ist seit den 80er Jahren im Bestand er Luftwaffe und des Heeres.

Entwickelt wurde Roland für die Abwehr von Zielen in geringen Höhen und für den unmittelbaren Nahbereich.

HAWK wurde von den USA seit den 50er Jahren entwickelt und war in der Luftwaffe der Bundeswehr 40 Jahre im Einsatz.

Die endgültige Außerdienststellung ist für Ende diesen Jahres vorgesehen.

Die Kaufverträge für das Luftabwehrsystem PATRIOT bzw. die Umstellung der Eigentumsverhältnisse
der deutschen geleasten Geräte beinhaltetet den Aufrechterhaltung und Schutz amerikanischer Einrichtungen mit ROLAND bis Ende 2005.

Nach Auslaufen dieser Verträge werden HAWK und ROLAND der Geschichte angehören.

Beide Systeme waren während ihrer Dienstzeit  in der Luftwaffe Bw  an keinen kriegerischen Auseinandersetzungen beteiligt .

HAWK wurde während des 5 Tage Krieges im nahen Osten und im Yom Kippur Krieg auf israelischer Seite eingesetzt. 

PATRIOT übergeben

Zusätzlich mit der Herauslösung der beiden Waffensysteme fand der Eigentumswechsel der vorher geleasten Waffensysteme PATRIOT statt.

Die US Streitkräfte übergaben feierlich die PATRIOTs an die  Bundeswehr.

Diese waren auch vorher im Bestand der Luftwaffe und gehören  der  Bw

Der Außerdienststellungsappell findet am Mittwoch ,den 30.11.2005 statt.

                                        

 Autor : Peter Skarus - WEBMASTER. 

 Bilder mit freundlicher Genehmigung :     *


                                                                                                                                                                                 

Schreiben Sie mir bitte Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Fertigmodelle          HAWK System

Linksammlung Bw  mit HAWK Verbänden.
 

 

                                                               

                             

                            Entfernungsradar            launcher                       loader                     Tracking / Helios Kamera       

 

                                    Bilder :   © 2004 Peters-ada.de         ELITE 2004

 


                            HAWK Deutschland

 

FlaRakBtl 31

1./31 Nartum
2./31 Eversen
3./31 Oyten
4./31 Westerbec



FlaRakBtl 35

1./35 Wittlohe
2./35 Lichtenmoor
3./35 Wohlenhausen
4./35 Wachendorf


FlaRakBtl 36

1./36 Ebersdorf
2./36 Deinstedt
3./36 Vollersrode
4./36 Bramel


FlaRakBtl 37

1./37 Belum
2./37 Lamstedt Nindorf
3./37 Krempel
4./37 Gudendorf

FlaRakBtl 38

1./38 Hude
2./38 Dellstedt
3./38 Windbergen
4./38 Deichhausen

FlaRakBtl 39

Maasholm
Waabs
Sehestedt
Tolk

 

Flugabwehrraketengeschwader 1
Flugabwehrraketengruppe 39 


Flugabwehrraketengeschwader 2
Flugabwehrraketengruppe 31
Flugabwehrraketengruppe 12


http://www.flarakgruppe31.de/index.php  Traditionsverein HAWK

2./3       1   FlaRakbtl 31 ( alt)

 

             ab 1993

Fla Rak Grp 12HAWK /ROLAND 1.1. 2003



Flugabwehrraketengeschwader 3
Flugabwehrraketengruppe 36

Flugabwehrraketengeschwader 4
Flugabwehrraketengruppe 38

Flugabwehrraketengeschwader 5
Flugabwehrraketengruppe 34

Flugabwehrraketengeschwader 6
Flugabwehrraketengruppe 33

 

               1./38

 

Fehlt                                                                   2./38

 

               3./38

               4./38

                                               6./38   

 

  


 

           Hawk Stellung 

hawk.h1.jpg (26769 Byte)  Deining     wpe3.jpg (49591 Byte) Kleinhartpenning    Quelle am Bild angegeben

 

      

  • Hawk-Stellungen Ebersdorf und Deinstedt

http://www.hidden-places.de/gallery/showgallery.php/cat/1287

 

                                                                 

 

          Nutzer HAWK 

 

          Schweden                2 Bataillone .  Erstausrüstung 1967  . Upgrade auf missile System 77

Frankreich :              4 Einheiten     402 Artillerie Regiment

                                      "Artillades"

                                  

Italien :                       12 Einheiten

Spanien :                   3 Einheiten

Griechenland :          7 Einheiten

Dänemark:               3 Einheiten ( digitalisiert PIP 3 )

Ägypten                     seit 1982 

Niederlande

Belgien

Iran

USA

 

 

                                                      

 

HAWK  im Krieg :              

 

Nahostkriege 

Yom Kippur  1973     Episoden

Golf Krieg I    

Vietnam Krieg 1965 - 69        HAWK in Vietnam      HAWK im Krieg      


Nahostkriege 

Vor dem Nahostkriegen , vor allem im Abnutzungskrieg gegen Ägypten wurden durch israelische Luftverteidigung mit dem Luftabwehrsystem HAWK einige Abschüsse erzielt :

Am 24 Mai1969 wurde eine ägyptische MIG 21 in der Nähe von Kantara, über dem Suez Kanal in  6,700 m Höhe getroffen . Zum Ende dieser Periode der Auseinandersetzungen zwischen Ägypten und Israel wurde durch HAWK Luftabwehr  12 mal auf ägyptische Flugzeuge erfolgreich gehandelt : 1 Iljuschin IL 28 , 4 x Suchoi SU 7, 4x  MiG-17 und 3x MIG 21 .

 

 

Yom Kippur  1973

Auf israelischer Seite wurde der Fla Raketenkomplex HAWK mit 25 Systemen und 108 Abschussrampen eingesetzt. Israel nutzte den Fla Raketenkomplex im Yom Kippur  Krieg 1973 .  Diese Systeme wurden durch die syrische Luftwaffe  gezielt zerstört und   gestört .

Am 6. 10. 1973 konnten von 79 anfliegenden syrischen Flugzeugen nur eines abgeschossen werden . HAWK wurde dabei durch die Syrer massiv elektronisch niedergehalten. ( Pali, Funkelektronischer Kampf , 1981 Militärverlag NVA , aus dem russ. ,Seite 211 ) 

Mehrere Fla Raketenkomplexe HAWK wurden durch ägyptische Fliegerkräfte am 6. 10.73 außer Gefecht gesetzt. Dabei wurden ebenfalls eine Führunkstelle der israelischen Truppen auf dem Sinai und eine Zentrale des Funkelektronischen Kampfes außer Gefecht gesetzt. ( Pali, Funkelektronischer Kampf , 1981 Militärverlag NVA , aus dem russ. , Seite 211 )Die israelische Luftverteidigung schoss  43 ägyptische und 7 syrische Flugzeuge ab. In Luftkämpfen und durch die Luftverteidigung wurden über 380 arabische Flugzeuge vernichtet. ( ! ) Chaparral und Red-eye Raketen , 20 mm Vulcan Maschinenkanonen sowie eroberte ZU23 Schilka wurden neben dem System HAWK durch die Israelische Armee  genutzt. Im 5 Tage Krieg 1967 gegen Ägypten wurden ägyptische MIG Flugzeuge durch israelische HAWK Batterien erfolgreich bekämpft.

  HAWK    Bild : Autor   

Israel verfügte am Anfang des Krieges  522 Kampfflugzeuge   ua. A4  Skyhawk ( 162 ) , F4 Phantom ( 127 )  MIRAGE ( 70 ) und verlor  102 Flugzeuge.( 90 % durch die Flugabwehr )

Die israelische Luftverteidigung schoss  43 ägyptische und 7 syrische Flugzeuge ab.  In Luftkämpfen und durch die Luftverteidigung wurden über 380 arabische Flugzeuge vernichtet. ( ! )

Chaparral und Red-eye Raketen , 20 mm Vulcan Maschinenkanonen sowie eroberte ZU23 Schilka wurden neben dem System HAWK durch die israelische Armee  genutzt.

Die israelische Luftwaffe hatte sehr große Mühe den arabischen Raketenschirm zu überwinden. Allein am  8.Oktober 1973 gingen 6 Flugzeuge bei der Zerstörung einer SA 6 Stellung verlustig.

60 Israelische Piloten kamen durch SAM Luftabwehr ums Leben. Die gleichen Anzahl geriet in Gefangenschaft.
http://www.jewishvirtuallibrary.org/jsource/Society_&_Culture/iaftoc.html

Syrer störten israelische Luftverteidigung und RADAR Systeme  , dass die Luftabwehr nur eingeschränkt möglich  war. Die Verlustbilanz ist für Israel deutlich  besser als für die arabischen Staaten .

Es  bewährten sich bessere Ausbildung , Training und Professionalität der Luftwaffe, im Gegensatz zur Luftwaffe der arabischen Staaten. Das innere Gefüge der Menschen in Israel und Motivation sind die Ursachen für den erneuten Sieg über die arabischen Staaten .

                                                                                   

 

he first combat use of HAWK occurred in 1967 when Israel successfully fired the missiles during the Six Day War with Egypt.

Quelle :  http://www.gbad.org/history.html  

Im 6 Tage Krieg 1967 gegen Ägypten wurden ägyptische MIG Flugzeuge durch israelische HAWK Batterien erfolgreich bekämpft.

 

                                                                                   

Libanon Krieg 1982

Im Juni 1982 wurde durch israelische HAWK Luftvertedigung eine syrische MIG 23 abgeschossen. Bis zum Jahr 1989 verloren die arabische Luftwaffe ( Syrien ) 42 Flugzeuge durch LV Systeme HAWK , Improved HAWK und CHAPARRAL .

 

Iran - Irak Krieg in den 70 er Jahren

Die iranischen Streitkräfte nutzten des HAWK Komplex und unterstützten auch die Kurden im Irak militärisch. 1974 wurden irakische 18 Flugzeuge durch HAWK abgeschossen. Am 14 und 15. Dezember 1974 wurden 2 irakische Aufklärungsflugzeuge über Iran abgeschossen. Insgesamt bis zum Ende  der irakischen Invasion im Jahre 1980 gegen Iran wurden 40  irakische Flugzeuge vernichtet.

 

Dessert Storm

During Operation Desert Storm, the HAWK missile did see action during the Persian Gulf War. Kuwaiti air defense units equipped with U.S. HAWK antiaircraft missiles downed about 22 Iraqi aircraft and one combat helicopter during the invasion of 2 August 1990. The system later posed a possible threat to the U.S.-led coalition because Iraqi forces captured both HAWK

Das Waffensystem HAWK konnte 22 Flugzeuge und 1 Hubschrauber vernichten.  24 Staffeln HAWK waren aufgebaut.

 

                                                                                          

   


 

                             Vietnam Krieg  1965 - 1973                                            

 

                         Der Einsatz des amerikanischen HAWK Luftabwehrsystems in Südvietnam währen des Krieges .

 

 

                                               Die USA    stationierte   HAWK Luftabwehrsysteme  in Südvietnam.        

                                                      http://6thbattalion56thartillery.com/                     

                                       

                                                                       

Hawk Systeme  befanden sich im Krieg in  Vietnam vor Ort  .Das  6th Battalion 56th Artillery,    ( September 1965 bis Juni   1969  ) und das  6th Battalion, 71st Artillery,    ( von September 1965 bis Juni 1971 ) . Diese Systeme schützten in Südvietnam amerikanische Flugplätze und Truppen .

 

Insgesamt befanden sich  amerikanische Luftabwehreinheiten ( Heer ) in Vietnam :

 

 

HAWK

6th Battalion, 56th Artillery             6th Battalion, 71st Artillery

 

Dusters – Twin 44mm guns (M42A1)

1st Battalion, 44th Artillery              4th Battalion, 60th Artillery             5th Battalion, 2nd Artillery

 

Quad 50’s

Battery E, 41st Artillery    Battery G, 55th Artillery   Battery G, 65th Artillery    Battery D, 71st Artillery

 

Searchlights

Battery B, 29th Artillery     Battery G, 29th Artillery   Battery H, 29th Artillery    Battery I, 29th Artillery

                   Battery I, 29th Artillery

                                                                      
  Vulcan


 

                       

                                  Dusters                      Quad              Searchlights             Vulcan

                                                    Quelle : http://6thbattalion56thartillery.com/

 

  Truppenbezeichnungen :

 

(1) Battery F, 506th Artillery (Antiaircraft): (2) Battery F, Coast Artillery:

 

(3) Battery B, 48th Field Artillery Battalion element ot the 7th Infantry Division:

 

(4) 6th Missile Battalion (HAWK), 56th Artillery:

 

(5) 6th Battalion, 56th Artillery (HAWK):

 

(6) 6th Battalion, 56th Air Defense Artillery (Chaparral/Vulcan):

 

Außerdem :

Das  United States Marine Corps (USMC) hatte 2  HAWK  Bataillone   in Vietnam:

1st Light Anti-Aircraft Missile Battalion (1st LAAM) 

2nd Light Anti-Aircraft Missile Battalion

 

 

 

 

 

                                     Die Verlegung von Ft. Bliss nach Vietnam

 

Das Luftabwehrsystem HAWK wurde in den USA seit den 50er Jahren entwickelt. HAWK war für mittlere Entfernungen bis ca. 30 Km und einen Höhenbereich bis ca. 15 Km Höhe zur Bekämpfung von Flugzeugen geeignet. Das System ist innerhalb 2 Stunden verlegebar und kann im Straßentransport große Entfernungen zügig überwinden. Dieses Luftabwehrsystem wurde im Gr0ßraum Saigon / Südvietnam aufgebaut . Am  Standort der  6th Battalion, 56th Artillery in Fort Bliis Texas , El Paso begannen im Juli 1965  Vorbereitungen , um HAWK Waffensysteme von den USA nach Vietnam zu verlegen. Im September ging es zunächst mit der Eisenbahnverlegung nach San Fransisco . Mit dem Schiff ging es weiter bis nach Vietnam . Am 30. September 1965 befanden sich amerikanische HAWK Luftabwehreinheiten in Südvietnam.

Das 6th Battalion, 56th Artillery (HAWK) wurde der 97th Artillery Group     ( air defence )  unter Führung Oberst Stephen C. Buckanan unterstellt .

Der erste Stationierungsort war  Qui Nhon an der Cam Ranh Bucht . Die  97th Artillery Group wurde taktisch vom der 7.US Air Force Gruppe geführt.

Zusätzlich hatten die HAWK Einheiten und das 459. Fernmelderegiment hatte die Aufgabe ,- aktive  Luftverteidigung für das Gebiet Tan Son Nhut   ( Militärflugplatz ) und  Bien Hoa ( Militärflugplatz )  zu gewährleisten .

     

                                                

                        im Text genannte Orte     Dislozierung der 6-56 und 6 -71  HAWK Einheiten  

                                                               

Die Tan Son Nhut Air Base in der Nähe von Saigon (heute Ho Chi Minn Stadt )  war der bedeutendste  Militärflugplatz der US Airforce und NAVY im Vietnamkrieg. Hier befand sich  das Headquader der US Airforce Südvietnam .

Bien Hoa  Air Base liegt in der Nähe von Saigon ( heute Ho Chi Minn Stadt ) und war ein bedeutender  Militärflugplatz , genutzt von US Airforce und NAVY im Vietnamkrieg .

Am 13. November 1965 um 9:50  wurde mit der ersten Zulieferung von HAWK Fla Raketen das Bataillon 6-56 in Südvietnam einsatzbereit .

 

 

                                                6-56  

 

1.      Stab                  Long Binh     ,     taktische Führung war in  Bien Hoa  nördlich Saigon

2.      A Battery          Raum Saigon     Quang Trang     16 Km   NO Saigon          ab     15.12.1966

3.      B Battery          Ho Nai   ,  Long Binh   nordwestliche Ecke der Kaserne     ab      20.9.1966

4.      C Battery          Raum Saigon    Tan Son Nhut Air Base     Flugplatz

5.      D Battery          Raum Saigon          NO     Saigon     Bien Hoa Airbase  Flugplatz

 

 

 

 

              Schema der taktischen Entfaltung der HAWK Batterien. Vernichtungszone 15 Meilen, ca. 35  Km.

 

 

 

                                     Auftrag der 6-56 war bis August 1968  :

Luftverteidigung für  den Großraum Saigon : Tan Son Nhut , Bien Hoa, Long Binh und  Qui Nhon zu gewährleisten und das Headquarter der U.S. Air Force in Tan Son Nhut zu schützen . In Bien Hoa  Air Base waren  das Headquarter der 173. Airborne Brigade und der 1. Infanterie Division des US Heeres sowie militärische Anlagen der australischen ,Neuseeländischen und Koreanischen Armee zu schützen .

Im Verlaufe des Jahres 1968 verlegte die C Staffel  nach Richtung Norden in das Gebiet Chu Lai zur  23d Infantry Division . Bis September 1968 verlegte die A, B und D Staffel nach Norden. Das Bataillon wurde vom Luftverteidigungsauftrag im Raum Saigon entbunden . Hier galt es in Zusammenarbeit mit dem CRC Schutz gegen Norden und Schutz der Flugplätze zu gewährleisten.

 

wpe5.jpg (20284 Byte)Im Verlaufe der Zeit erhöhte sich der Alarmstatus der HAWK Luftverteidigungseinheiten regelmäßig : unidentifizierte Flugzeuge im Da Nang Air Defense Verteidigungssektor wurden aufgefasst nach Auffassen durch RADAR nach Zuweisung vom CRC (Da Nang Control and Reporting Center) wurden solche Ziele als eigene Flugzeuge identifiziert .

  Bild Raytheon.com   HAWK Scxhiessen auf Kreta

 

Im Oktober 1965 wurden Einflüge von IL-28 Bombern aus Nordvietnam in Da Nang vermutet .Anfang Februar 1968 verletzten 4 Bomber IL-28 zusammen mit 13 feindlichen MIGs aus Nordvietnam die demilitarisierte Zone im Grenzgebiet . Die Jäger flogen nach Laos aus, die IL-28 wurden durch HAWK Luftabwehr aufgefasst und drehte ab.   Auftrag der Luftverteidigung : erfüllt .    

 

Anmerkung .

Amerikanische Flugzeuge flogen  ab 1965 regelmäßig massive Bombenangriffe gegen Nordvietnam. Die HAWK Staffeln sicherten gerade diese Flugplätze des US Airforce gegen mögliche Luftangriffe der Vietnamesen . . Die Bombenangriffe gegen Vietnam gelten heute als als unrechtmäßig. Die Nordvietnamesische  Luftverteidigung hatte die Aufgabe ,- sich gegen einem  technisch hochgerüsteten und zahlenmäßig und in der Ausbildung und Training überlegenen Luftgegner zu stellen .

 

Während der Tet- Offensive der südvietnamesischen Befreiungsarmee mit Unterstützung der nordvietnamesischen Armee im Februar 1969 wurde wurden ua. auch HAWK Einheiten durch Bodentruppen der Vietnamesen angegriffen. So schlugen Artillerieraketen in eine Stellung ein und beschädigten Stromversorgungsgeneratoren . 14 eigene Soldaten der Stellung wurden verletzt. Nach 2 Tagen waren die Schäden beseitigt .

Die Vietnam Mission der 6-56 endete im Jahr 1969 . Alle Soldaten waren gut vorbereitet und erfüllten ihren Auftrag sehr gut.              Die 6 -56 hielt ihren Himmel immer frei von feindlichen Flugzeugen .  Das Bataillon kehrte nach El Paso zurück .

 

 

       Warum gerade HAWK Luftabwehrsysteme   Vietnam ?

Der Krieg mit Nordvietnam dauerte nun schon Jahre. Die Nordvietnamesische Armee verfügte über modernste Flugzeuge vom Typ MIG 19 und MIG 21. Mit dem Bombenflugzeug IL-28 wurden Angriffe gegen Flugplätze in Südvietnam möglich.

Nordvietnam besaß seit Februar 1964 von China empfangene MIG -17 Flugzeuge . Dort wurden auch die ersten vietn. Piloten ausgebildet. Am 3. Februar 1964 wurde das Fliegerregiment 921 "Sao Do" aufgestellt und am 6. August 1964 in den Einsatz überführt., Am 7. September wurde das 923.Fliegerregiment "Yen The" aufgestellt . Im Mai 1965 wurde das 929. Bomber-Regiment mit IL-28 Flugzeugen aufgestellt . Auch wurden seit dem Jahr 1959 Nordvietnamesen in Russland zu Militärpiloten ausgebildet .

HAWK war das zu diesem einzige mobile Fla Raketensystem der USA . Die technischen Parameter erlaubten Luftraumbeobachtung , Zielbeurteilung  ( bis zu 80 Km ) und Zuweisung und Bekämpfung bis zu 35 Km Schrägentfernung . Das HAWK Waffensystem ist allwettertauglich und besitzt eine sehr hohe technische Einsatzbereitschaft im Dauerbetrieb ( über 97 % )  HAWK Systeme wurden an die Luftlage des CRC  (Control and Reporting Center ) angebunden und geführt. Die Luftlage der eigenen Flugzeuge wurde aufgearbeitet zum HAWK Feuerleitstand übertragen. Für den Nahbereich und unterhalb der eigenen Bekämpfungsmöglichkeiten wurden   44mm Fla MG  und Vulcan Flak eingesetzt .

 

Quellen  für diesen Artikel :

                                       John  A. Mayfield, SFC, U.S. Army, Ret. 

Recherchen Internet , Korrespondenzen mit ehamaligen HAWK Soldaten und  http://6thbattalion56thartillery.com/

Gegenlesen , Korrektur und Beiträge und Hinweise zu HAWK in Vietnam bitte an Peters-ada

05/2010

 


 

 

Waffenstarrende US-Festung Da Nang
Einer der Stützpunkte, den die Befreiungsarmee während der »Affenoffensive« angriff, war Da Nang. Der Spiegel beschrieb ihn in seiner Nr. 28/1965 wie folgt:

»Auf der Seeseite schützen ständig in der Da-Nang-Bucht kreuzende Einheiten der 7. US-Flotte die Betonrollbahnen, Hangars und Unterkünfte, in denen 9000 US-Soldaten über 100 Kampfflugzeuge warten und bewachen. Ein ›Hawk‹-Raketen-Bataillon schirmt den Stützpunkt gegen Luftangriffe ab. Durch die mit dichtem Dschungel bewachsenen Hügel, die Da Nang im Westen und Osten umsäumen, wurde eine 16 Kilometer tief gestaffelte Verteidigungslinie gezogen. Zwei Stacheldrahtwälle mit Bunkern, Gräben und Minensperren schützen die Rollbahnen und ihr Vorfeld. Das Gelände davor ist mit festen Posten, Spe­zialradargeräten, die jede Bewegung im Busch registrieren, sowie mit Granatwerfer- und MG-Stellungen gespickt. Ledernackenpatrouillen schwärmen täglich bis zu 40 Kilometer aus, um jede Vietcong-Ansammlung rechtzeitig aufzuspüren.« Der General der US-Marines Lewis Walt erklärte Journalisten nach der Fertigstellung der Anlage, Da Nang sei »eine uneinnehmbare Festung«, der Verteidigungsring »von den Vietcong nicht zu durchbrechen«. Die Befreiungskämpfer hatten den General schon im Juli 1965 eines Besseren belehrt. Im Morgengrauen durchbrach ein Kommando unter dem Feuerschutz von Granatwerfern den so gepriesenen Verteidigungsring, arbeitete sich durch die Stacheldrahtverhaue bis an die Rollbahnen heran, zerstörte mit Handgranaten drei Kampfflugzeuge und beschädigte drei weitere schwer.

         siehe auch :

            http://www.landscaper.net/artyunits.htm#I%20FIELD%20FORCE%20VIETNAM%20ARTILLERY        

 


 

 

                              Das letzte Schiessen auf Kreta im Oktober 2003 :

 

                                                            hawk.h2.jpg (24549 Byte)

 

missile away

gekürzter Beitrag aus http://www.luftwaffe.de/

Wenige Monate vor der Auflösung übt das Flugabwehrraketengeschwader 4 ein letztes Mal im Verbund mit allen drei Waffensystemen. HAWK und ROLAND kommen in Zukunft nicht mehr zum Einsatz

Kreta - Es schien fast so, als hätte Aiolos, in der griechischen Mythologie Herr der Windgötter, ein Interesse daran, das siebte und gleichzeitig letzte taktische Schießen des Flugabwehrraketengeschwaders (FlaRakG) 4 aufzuhalten. Nachdem der Tag mit klarer Luft und strahlendem Sonnenschein begonnen hatte, fegt heftiger Sturm und strömender Regen über die kretische Halbinsel Akrotiri hinweg. Der geplante Schießtag im Nordwesten der größten Insel Griechenlands muss abgebrochen werden. Doch selbst die Windhose, die Aiolos obendrein auf die Küste zusteuert, um seinem Zorn Nachdruck zu verleihen, kann das letzte scharfe Schießen von HAWK und ROLAND lediglich um einen Tag verzögern. Verhindern kann sie es nicht.

Die Entscheidung vom Mai war eindeutig: Die FlaRak-Waffensysteme HAWK und ROLAND werden so bald wie möglich ausgemustert, zudem endet der Einsatzauftrag des FlaRakG 4 mit Ablauf des Jahres 2003. Der Geschwaderstab und die FlaRakGrp 14 (HAWK/ROLAND) werden Mitte 2004 aufgelöst. Die FlaRakGrp 21 (PATRIOT) wird dem FlaRakG 2 zugeordnet und verlegt von Bad Arolsen und Möhnesee nach Sanitz. Die FlaRakGrp 25 (ebenfalls PATRIOT) gehört zukünftig dem FlaRakG 1 an und zieht von Eydelstedt nach Stadum. Von Verbandsauflösung und Standortverlegung im Rahmen der Luftwaffenstruktur 5 waren weitere Einheiten betroffen. Mit dieser Realität sahen sich Luftwaffensoldaten plötzlich konfrontiert. Ein empfindlicher Schlag für den Waffenstolz der "FlaRakis". Oberstleutnant Hans-Hermann Schulz, stellvertretender Kommodore des FlaRakG 4 bezeichnet ihn als "einschneidende und schmerzhafte Veränderung".

                                                                                  

 

40 Jahre HAWK

Das Flugabwehrraketensystem HAWK wurde Mitte der 50er Jahre für die US-Army entwickelt. Ab 1963 wurde es als bodengebundenes Luftverteidigungssystem gegen tief und schnell fliegende Luftfahrzeuge in die deutsche Luftwaffe eingeführt. Im Laufe von 40 Jahren wurde das Waffensystem mehrfach weiterentwickelt und der jeweiligen Bedrohung angepasst.

Auf eine wesentlich kürzere Geschichte blickt das Waffensystem ROLAND zurück. Als Ergebnis eines deutsch-französischen Rüstungsprojekts wurde es Mitte der 80er Jahre als kompaktes, allwetterkampffähiges und mobiles Flugabwehrraketensystem zur Bekämpfung von Luftfahrzeugen im niedrigen Höhenbereich angeschafft. Die Soldaten, die die beiden FlaRak-Systeme bedienen, sind weitläufig als "Hawkies" beziehungsweise "Roländer" bekannt. Eine enge Verbundenheit mit "ihrem" Waffensystem zeichnet sie aus.

Kein Wunder also, dass das letzte Schießen des Geschwaders im Verbund mit allen drei Waffensystemen sowie dem letzten Einsatz von HAWK und ROLAND eine emotionale Angelegenheit werden sollte. "Für viele Kameraden ist dieses letzte Schießen mit Wehmut verbunden", weiß Oberstleutnant Michael Gschoßmann, Kommandeur der FlaRakGrp 25.

 

NAMFI

Zum Ausstand aus dem aktiven Dienst verlegten Anfang November rund 380 Soldaten mit vier C-160 Transall nach Kreta um insgesamt 16 ROLAND-, 15 HAWK- und sieben PATRIOT-Raketen in einem taktischen Szenario zu verschießen. Schauplatz für die Operation "Mediterranean Memory" war wieder einmal die "NATO Missile Firing Installation" (NAMFI), etwa 20 Kilometer nördlich von Kretas zweitgrößter Stadt Chania. Der Raketenschießplatz wird bereits seit Ende der Sechziger sehr intensiv von der Bundeswehr genutzt. Generationen deutscher Soldaten hielten sich bereits auf der Insel im östlichen Mittelmeer auf, um den scharfen Schuss mit Flugabwehrwaffen aller Art zu üben. Die große Ausdehnung des Schießgebietes und die unmittelbare räumliche Nähe zu einem Flugplatz sowie einem Marinehafen machen NAMFI für die Nutzerstaaten Belgien, Dänemark, Griechenland, Niederlande und Deutschland so attraktiv. Das Übungsgelände war vor über 25 Jahren leider auch Schauplatz eines der schwersten Unglücke in der Geschichte der Bundeswehr. Am 9. Februar 1975 stürzte eine Transall kurz vor der Landung in den Bergen Kretas ab. Eine Gedenkstätte erinnert an die 42 umgekommenen Insassen.

Die Abschaffung der Waffensysteme HAWK und ROLAND geht auch am Taktischen Ausbildungskommando der Luftwaffe in Griechenland nicht spurlos vorbei. Zwar wird die Luftwaffe weiterhin taktische Schießen mit PATRIOT auf NAMFI durchführen, dennoch wird das elfköpfige Kommando, das 1967 als "Deutsches Luftwaffenübungsplatzkommando Souda-Bucht" aufgestellt wurde, ab Mitte 2004 der Vergangenheit angehören. Anschließend werden noch ganze drei deutsche Soldaten die schwarz-rot-goldene Flagge auf Kreta hochhalten. Das "Verbindungskommando Luftwaffe NAMFI" nimmt offiziell ab 1. Juli 2004 seinen Dienst auf und wird die taktischen Schießen aller Nutzerstaaten als Bewerter begleiten.

Aufbruch und Endzeitstimmung


Doch kurz nachdem die definitiv letzte HAWK-Rakete das Startgerät verlassen hatte, machte sich eine gedrückte Stimmung breit. Nicht wenige konnten ein paar Tränen kaum verdrücken und es hieß: "Last Mission Accomplished".

Autor: Nico Pestel 
Fotograf: Christof Exner, Horst Klaffki, Nico Pestel 
Datum: 26.11.2003 


 www.luftwaffe.de                        der vollständige Beitrag   

 

                                                                       wpe5.jpg (20284 Byte)

                                                                    Quelle: Raytheon.com 

 

                                                                               

 

         Historie :


Israel   nutzte den Fla Raketenkomplex  im Yom Kippur  1973 und 6 Tage Krieg 1967. Ägyptische MIG Flugzeuge wurden durch HAWK bekämpft. Eingesetzt erstmals in einem Einsatz durch die US Heer 1965 in Vietnam zum Schutz eigener Flugbasen. Zum Gefechtseinsatz mit Abschüssen kam es dabei nicht.

Unbestrittern ist aber auch der 50 j Einsatz in vielen Ländern der westlichen Welt und der NATO als Standartgerät der bodengebundenen Luftverteidigung mit entsprechenden Stückzahlen an Systemen. 

Technisch ist es mit seinen vielen Einzelkomponenten und dem unpraktischen Leitsystem technisch anspruchsvoll und kompliziert.

Nachrüstung auf ein optisches Begleitsystem versprachen eine Kampfwertsteigerung.( HEOS)  Das Dauerstrichverfahren brachte immer technische und taktische Nachteile.

Eine mögliche Technische Aufrüstung ( PIP 3 mit digitalen Systemen und TBM Abwehrmöglichkeiten) wird nicht verfolgt.

Technisch anspruchsvoll und voll auf dem Stand seiner Zeit bis ca. 1980 hatte das System hier seine Blütezeit.

Als erstes Waffensystem überhaupt und weltweit war es in der Lage Boden - Boden Flugkörper abzuwehren .  (" Honest John" . Mc Gregore Range NM )

Für die bodengeb. Luftverteidigung in Deutschland ( Bundesrepublik Deutschland) und der NATO war der Weiterbestand notwendig, das es kein Ablösemodell gab.

Ursprünglich sollte der Nachfolger für HAWK das MEADS System werden.

                                                                                

 

                                                                     

                                

                            Kanton Area , Kreta. Unterkunft  

                                                              Denkmal für tödlich Verunglückte Hawk Crew

                                                                                                                                                            Missile Park

                             Quelle    http://www.hawkies.de/    mit freundlicher Genehmigung für Peters-ada.de

 

 

Hawk Hymne

Es war schon dunkel als man die SigPi Vorfeldbeleuchtung sah
Und alle lachten, da es ein Roland Raketenwerfer war,
es machte plopp, es machte zisch und schon vorbei.



Da kamen Jungs mit kleinen Rohren und ganz ohne Haar.
Und alle wussten, ihr habt nur Schrott, das ist doch jedem klar,
als wir das sah`n, standen wir auf und gingen Heim



HAWKIE zu sein, ist so wie das Glück auf Erden,
kommt klinkt euch ein und wenn ihr dann glücklich werdet
liegt es daran, dass wir immer feiern wie daheim,
So muss dat sein!

HAWKIE zu sein, spür`s in allen deinen Gliedern
So soll es sein, denn wir gehen niemals nieder
In dieser Welt werden wir die Besten immer sein – und allein.



Und man erzählte uns von Kanistern, die sich niemals drehn
Von einem Zäpfchen darin versteckt, welches kann keiner sehn
Und der Rakete, die ihr Ziel noch niemals traf.
Von einem Radar mit einer Sicht von knappen 90 Grad
Und dem Piloten der Patrioten in den Hintern trat
Und alle sahn, ihr habt nur Schrott, JA NE IS KLAR



HAWKIE zu sein, ist so wie das Glück auf Erden,
kommt klinkt euch ein und wenn ihr dann glücklich werdet
liegt es daran, dass wir immer feiern wie daheim,
So muss dat sein! HAWKIE zu sein, spür`s in allen deinen Gliedern
So soll es sein, denn wir gehen niemals nieder
In dieser Welt werden wir die Besten immer sein – und allein.

 

                                                        

                                                                           
 


 

  •  Abrüstung :

            Hawk wurde von einer Fa. in Pinow /Brandenburg demontiert. (Raketen)      http://www.nammo-buck.com/

 

 


 

 

         •     Peters große Fla Rak Linksammlung

 

 

          Traditions- Verbände HAWK                 

           http://www.flarakgruppe31.de/index.php     Fla Rak Grp 31  Traditionsverein

           http://www.flarakg35.de/                              Fla Rak Grp. 35 Traditionsverein

           http://www.hawk35.de/frameset_1024.html

          

 

            http://alpha-section-present.de/index1.htm             HAWK , El Paso , Kreta und Forum

 

          

            http://www.4flarak34.de/

 

          

             http://www.hawkies.de/

                          

         http://www.flarak34.de/                               Fla Rak Grp 31  Traditionsverein

         http://www.prinz-heinrich-kaserne.de/        Fla Rak G 6   Lengries

 

 

                                                          

 

                                       Fertigmodelle HAWK : 

                                          

                                                          


                                             HAWK

 

Anzahl der Zielkanäle :  1

Anzahl Raketenkanäle : 1

Max Zielentfernung bei Vernichtung:  30 Km bei 12 Km Höhe   oder  max. 36 Km für mittlere Höhen

minimale Vernichtungszone : 2 Km

max. Zielhöhe :                       18 Km

Vernichtungswahrscheinlichkeit :  0,8    bei einer Fla Rakete

                                                      ( ohne jamming , ohne Manöver gegen Lastvielfache oder Feuerleitung )

Gefechtsteil : 54 Kg

 

Leitmethode  für die Fla Rakete :  -  proportionale Annäherung . ( RADAR  )   Proportionale Annäherung

                                                      -  bei TV Begleitung durch die Antenne :    Dreipunkte Methode DPM

Fluggeschwindigkeit Rakete :  900 m/sec

max. Zielgeschwindigkeit     :  1100 m/sec

Masse Flugkörper : 625 Kg

 

Antenne  ca. 100 Km     bei    2 GHz
 

 

                       

     Bild : Admin Peters-ada.de, privat  zusammengefasstes Feuer bzw. gegenseitige Überlappung

      

 


 

                                                        

 

       Blazing Skies 

       Die Geschichte der Flugabwehrraketentruppe 
       ISBN 3-89995-054-2   NIKE , HAWK,  PATRIOT   

          

 

Die Geschichte des System HAWK wird in diesem Buch vom ehemaligen NATREP Herrn OLT Vesper
ausführlich beschrieben. 

Alle Rüststände, alle Kommandeure und die Historie bis zur Äußerdienststellung sind sehr ausführlich
beschrieben.

Ein Muss für den Flugabwehrraketenmann HAWK , NIKE , ROLAND und PATRIOT.
Alle Verbände und Wappen. Alles über die Einführung HAWK in Deutschland bis zur Auflösung von HAWK.

 

                  

          Für Modellbauer

 

                                        

      

 

Forum

 

                                      Diskutiere über Artikel auf diesen Seiten .

                                      Stelle Fragen, schreibe selber  Artikel.

                                            

                             hier entlang   zum Forum . Fragen oder und selber schreiben.

                                         Direktlink