flugbahn
neu kontakt forum leserbrief gastbuch site map impressum

 

Home
Nach oben

 

 

    

   Neu

   Gastbuch

    Forum

             

      

    ADA 

         ADA  news

       

 

 

 

    SAM 

     TBM

    Krieg  

      

                      

     Theorie Fla  

 

 

 

     S F R
    Taktik
     
Radar
     
ELOKA
     
basic
     
FAQ

  

 

      Historie

          

 

     Raketenbau           

      Modellbau  

     Fun

    

 

       Links

      Buch

 

        

         

      NVA

 

     S 125   SA 3

       

      S200   SA 5

       S 75    SA 2

       PATRIOT       

   

 

Es werden unterschieden : Flugbahnen ballistischer Flugkörper großer Reichweite
und denen , die von taktische Boden-Boden Flugkörpern ausgehen. Letztere haben typische Reichweiten bis 1000 Km. Die für die Luftverteidigung technisch bekämpfbaren Flugkörper haben zZ typischerweise Reichweiten um 600 Km.

Nicht alle Flugbahnen sind ballistisch. Feststoffgetriebene Raketen kurzer Reichweite können während des gesamten Fluges gelenkt werden und fliegen nicht auf Flugbahnen mit typischen ballistischen Eigenschaften.

Beispiel ist der Flugkörper "Toschka" und "OKA " ( Vernichtung mit INF Vertrag USA - Russland erfolgt ) Diese Flugkörper lenkten sich während des Fluges, der Auftreffwinkel betrug 80 ° .  Raketen mit Flüssig-Motor fliegen nach Brennschluss auf vorhersagbaren Flugbahnen.

Die Truppen der taktischen Raketeneinheiten benutzen für die Festlegung von Reichweite und Zielkoordinaten einfache Schiesstafeln und Tabellen mit den Flugzeiten .
 

12.04.2006

Arbeitsblatt:

Hyperbelgleichung

        1. Ableitung = 0

Nullstelle berechnen ( Reichweite )

         Höhe , Flugzeit

Geschwindigkeiten auf dem absteigenden Ast

Geschwindigkeiten bezogen auf feststehendes RADAR ( Vektor Annäherung , Vektor Fallgeschwindigkeit )

Ableitungen = Beschleunigungen

Auftreffwinkel ( Anstieg bei Nullstelle )

Wie funktioniert  " Rückwärtsrechnen  "?  Dh. Ich habe 2 - 5 Punkte und muss die Funktionsgleichung bestimmen und berechne

den Anfang der Hyperbel .... und damit die Startstelle der Rakete .

Wie bestimme ich die Koordinaten des Einschlages ?   (Quasi die Reichweite )

Wie wird die Flugzeit bestimmt , wie viel Zeit verbleibt zur Warnung an die Truppen, welche Vorbereitungszeiten haben

Abwehrsysteme ( wie viel Minuten , um sich optimal auszurichten , Stargeräte zusätzlich zu auszurichten etc ?) 

 

 

Letzte Bearbeitung 05/2006

Für grobe Berechnungen lassen sich folgende Ansätze nutzen :

Parabelgleichungen     F( x) =  - x2    , 1 . Ableitung  Null setzen für Scheitelhöhe, Nullstellen für die Reichweite , ( Satz des Vieta ) Steigung an der Nullstelle ist  für die Berechnung des Auftreffwinkel  geeignet.  (Tangens des Anstieges an der Nullstelle )

Berechnung der Geschwindigkeit im Auftreffen ( Ohne Luftwiderstand ) , Flugzeit und durch Veränderung der Rahmenbedingungen Erzeugung von Abweichungen und Fehlern im Treffpunkt : Verlängerung der Antriebsbahn : Veränderung der Nullstellen etc. Interessant sind auch Berechnungen der Parabel , wenn die Parabel von einer Anfangshöhe    f(x) =  - x2 + Erhöhung x  ausgeht.   Variationen dieser Höhe stellen Abweichjungen in der Längsrichtung dar ( Ellipse) ( Ungenaues Abschalten des Triebwerkes )

Die Reichweite der TBM lässt sich auch mit Mitteln der Physik ( Ansatz :  Weg nach vorn entspricht der Fallzeit  aus bestimmet Höhe ) einfacher abschätzen.

 

Lehrstoff Mathe 11 FOS / 12 Gym . Der Autor gibt Schüler- Nachhilfe in Mathematik und Physik .

© 2006 Skarus  Dipl. Ing. (FH )      www.peters-ada.de