standorte
neu kontakt forum leserbrief gastbuch site map impressum

 

Home
Nach oben

 

 

    

   Neu

   Gastbuch

    Forum

             

      

    ADA 

         ADA  news

       

 

 

 

    SAM 

     TBM

    Krieg  

      

                      

     Theorie Fla  

 

 

 

     S F R
    Taktik
     
Radar
     
ELOKA
     
basic
     
FAQ

  

 

      Historie

          

 

     Raketenbau           

      Modellbau  

     Fun

    

 

       Links

      Buch

 

        

         

      NVA

 

     S 125   SA 3

       

      S200   SA 5

       S 75    SA 2

       PATRIOT       

   

   NVA Standorte

 

   zurück Hauptseite NVA        

  

 

                                                                                                         

                 Standorte FRA   
 
                            
 
                               Führung :
Kommando Luftstreitkräfte Luftverteidigung :  Strausberg
Zentraler Gefechtsstand LSK / LV  :                      Fürstenwalde
Führung DHS : FUTT  Gefechtsstand                  Kolkwitz / Cottbus 
                             Gefechtsstand                               Cölpin / Neubrandenburg
 
             3. Luftverteidigungsdivision
 GS-33 Gefechtsstand der 3.Luftverteidigungsdivision Cölpin/Neubrandenburg
                                       Aufgabe : Schutz nach Norden 
 
 Fla-Raketenregiment 13  "Edgar Andre " (FRR-13)   Parchim 
                                         
		S 75 Wolchow      SA 2 N Guidline
                  RLS 
          Technische Abteilung 130 Parchim 

      Fla-Raketenabteilung 131 Warin 
      Fla-Raketenabteilung 132 Tramm 
      Fla-Raketenabteilung 133 Ziegendorf 
      Fla-Raketenabteilung 134 Steffenshagen 
 

 
 Fla-Raketenregiment 23 " Rudolf Breitscheid " (FRR-23)   Stallberg  
                S 75 Wolchow      SA 2 N Guidline

 
      Technische Abteilung 230 Stallberg 

      Fla-Raketenabteilung 231 Altwarp 
      Fla-Raketenabteilung 232 Eichhof 
      Fla-Raketenabteilung 233 Stargard
      Fla-Raketenabteilung 234 Weggun 
                S 75 Wolchow     SA 2 N Guideline
 
      FRA 232   ehemals :  FRA 172  und FRR 17 
 

 
 43. Fla-Raketenbrigade  " Erich Weinert" (43. FRBr)   Sanitz b. Rostock 
        Tarnname   " Menschengeschlecht "
      Stab //  Gefechtsstand         Sanitz  // Rövershagen
                       S 75 Wolchow       SA 2 N Guideline
	               S 125 Neva	     SA 3 
                       S 200 Wega            SA 5
                       S 300 PMU             SA10 Grumble

 
       Fla-Raketenabteilungsgruppe ( FRAG 431 ) Prangendorf 
               S 200
       Technische Abteilung 4320 Sanitz / Rostock 

      Fla-Raketenabteilung   4321 Abtshagen                S75
      Fla-Raketenabteilung   4322 Barth                    S75  
      Fla-Raketenabteilung   4323 Hinrichshagen            S75
      Fla-Raketenabteilung   4351 Retschow / Bad Doberan   S75 (***)   siehe Bilder bei Homepages FRA
      Fla-Raketenabteilung   4324 Neuenkirchen / Rügen     S75     ehemals 4325

      Fla-Raketenabteilung   4331 Barhöft / Stralsund     S 125 Neva    siehe Bilder bei Homepages FRA
      Fla-Raketenabteilung   4332 Nienhagen               S 125 Neva
      Fla-Raketenabteilung   4333 Bastorf ,Kägsdorf       S 125 Neva    siehe Bilder bei Homepages FRA
      Fla-Raketenabteilung   4334 Insel Poel /Kirchdorf   S 125 Neva
      Fla-Raketenabteilung   4335 Dranske / Rügen         S 125 Neva    siehe Bilder bei Homepages FRA
         alle Systeme Stand M1A und 4 Ling Startrampe . Es wurde nur die 4 Lings Version gekauft.
               
      Fla-Raketenabteilung   -4351                         S300 PMU  Angara
        Personal : FRAG 431 Prangendorf
        Technik   : Camin   54° 1'40.68"N 12°22'49.87"O 
Das System S 300 PMU wurde einer Einheit der russ. Truppen in Deutschland ( Elstal bei Potsdam ) 
übergeben. Damit gab es neben dem russ. System SA 12 Gladiator S 300W auch ein System S 300 PMU. Der deutsche
Geheimdienst ( BND ) war im Bilde, die elektronische Aufklärung der Bw bekam nichts davon mit. Möglicherweise
wurde das System S 300 ( SA 10 ) innerhalb der russ. 157. FRB weiter genutzt. Die 157. wurde " offiziell " aufgelöst , deren Systeme 
S 125 NEVA ( SA 3 ) durch einige ( ? ) Systeme des Heeres ( ! ) SA 8 OSA aufgefüllt . Wohin die Neva Systeme verschoben wurden ist nicht 
bekannt. 
Mit Befehl 16/88 Chef LSK/LV  wurde am 1.11.1988 die Fla Raketenabteilung 4324 Retschow aufgelöst . 

Die FRA 4325 in Neuenkirchen wurde in 4324 umbenannt.

Am 1.11.88 wurde am Standort Retschow die Fla Raketenabteilung 4351 aufgestellt. Der Personalbestand betrug im Jahr 1988 ca. 33 % der Norm .

Der Fla Raketenkomplex S 75 Wolchow wurde mit Befehl 117/88 Kdr. 3.LVD an die 1.LVD an die FRA 5125 ( 1. LVD ) übergeben.
     
      FUTT
      
      Funktechnische Abteilung 4301Rövershagen/Rostock           P 18 STU 68 66 PRW 13 13 13
   
      Funktechnisches Bataillon 23 FuTB-23)Pragsdorf / Neubrandenburg       P 15

      Funktechnische Kompanie 231 Pragsdorf/ Neubrandenburg        P 18 37 37  PRW 11 17 17
      Funktechnische Kompanie 232 Rohlsdorf                        P 14 15 18  PRW 17 
      Funktechnische Kompanie 233 Elmenhorst                       P 14 15A STU 68 PRW 11 17

      Funktechnisches Bataillon 33 (FuTB-33) Pudagla 

      Funktechnische Kompanie 331 Pudagla                          P 15A 37 66 PRW 13 13 13 13
      Funktechnische Kompanie 332 Saal / Ribnitz-Damgarten         P 18  STU 68 
      Funktechnische Kompanie 333 Putgarten/ Rügen                 P 14 18 STU 68 PRW 13 17 16

      Funktechnisches Bataillon 43 (FuTB-43)Parchim 

      Funktechnische Kompanie 431 Parchim-Dargelütz                P 15A 18 37 PRW 9, 11  später 13 17 16
                                                                   AFS WP-02M  WP 11   

      Funktechnische Kompanie 432 Groß Molzan                      P 15 15A 18 PRW 16
      Funktechnische Kompanie 433 Banzin                           P 15A 18 37   PRW ???
      Funktechnische Kompanie 434 Karenz                           P 12A 15A STU 68
   

   


        Fla-Raketenwerkstatt 33     Stallberg 
        Funktechnische Störkompanie 33
       Funktechnische Ausbildungskompanie 33 (FuTAK-33) Altwarp 
 
         Zusätzlich zur Luftverteidigung : 
         Jagdfliegergeschwader 2  , 9   MIG 21


                                                        



       1. Luftverteidigungsdivision
              Aufgabe : Schutz nach Westen und Nordwesten .
 
 Gefechtsstand LSK / LV              ZGS-14/Fuchsbau Fürstenwalde


 41. Fla-Raketenbrigade "Hermann Duncker" Ladeburg /Bernau  
                           Tarnbezeichnung " Fernsehprogramm "

     
     Fla-Raketenabteilung 4121  FRA-4121  Markgraf /Pieske S75
     Fla-Raketenabteilung 4122  FRA-4122  Prötzel (die grüne Hölle)S75  siehe Bilder bei Homepages FRA
     Fla-Raketenabteilung 4123  FRA-4123  Klosterfelde       S75        siehe Bilder bei Homepages FRA
     Fla-Raketenabteilung 4124  FRA-4124  Sommerfeld/Beetz     S75      siehe Bilder bei Homepages FRA

     Fla-Raketenabteilung 4131 FRA-4131   Schönermark      S125 Neva M1A 
     Fla-Raketenabteilung 4132 FRA-4132   Fehrbellin       S125 Neva M1A   siehe Bilder bei Homepages FRA
     Fla-Raketenabteilung 4133 FRA-4133   Zachow ,Nauen    S125 Neva M1A   eigene Seite
     Fla-Raketenabteilung 4134 FRA-4134   Reichenwalde     S125 Neva M1A
						jeweils 4ling Start-Rampe ( 4) , auch in Fehrbelin 	
	  
     Fla-Raketenabteilungsgruppe 411 FRAG-411 Badingen  S200 Wega       siehe Bilder bei Homepages FRA
                       gebaut 1986 vom Das Hochbauregiment 7001 

       Technische Abteilung 4120  TA-4120 Ladeburg 

       Funktechnische Abteilung  4101  FuTA-4101 Ladeburg         P 15A 18 37  PRW 13 13
 
       MOB Verband/ Nur bei Mobilmachung aufgestellt (***)

         Nördlich Potsdam   
         Physisch und personell nicht vorhanden !!! Nicht ausgebaut.
      Technische Abteilung 4140 TA-4140     Bochow / Potsdam
      Fla-Raketenabteilung 4141 FRA-4141    Luckow/ Nauen           S75/Dwina 
      Fla-Raketenabteilung 4142 FRA-4142    Bochow /Groß Kreutz     S75/Dwina 
      Fla-Raketenabteilung 4143 FRA-4143    unbekannt               S75/Dwina 
      Fla-Raketenabteilung 4144 FRA-4144    Schenkendorf            S75/Dwina 
 
      Gerät wurde in verschiedenen Feuerabteilungen gelagert und kam aus aus: 
      Fla-Raketenabteilung 4120 FRA-4120  Fürstenwalde           1 Komplex  "Dwina" SA2
      Fla-Raketenabteilung 4123 FRA-4123  Klosterfelde           2 Komplexe "Dwina" SA2
      Fla-Raketenabteilung 4124 FRA-4124  Sommerfeld/Beetz       1 Komplex " Dwina" SA2
      Lindhart ( b. Leipzig ) Raketenlager der Fla Raketentruppen  Flugkörper DWINA , Wolchow
                                                           mit Kontroll- und Prüfstation KIPS 
 
      Bei FRA 4123 Klosterfelde wurde bis in den Oktober 1989 eine Stellung gebaut
      System  S300 PMU   sollte installiert werden.( Ausagen innerhalb der 41. FRB im Jahr 2000) 
 Eine Stellung auf dem Berg /  Saarmund /Potsdam  ist als Fla Raketenstellung nicht geeignet. 
 Die Besichtigung fand 1988 durch die FRA 4133 statt. ( S 125 NEVA ,der Autor war beteiligt.)


 
Saarmund  als Position für Richtfunk der 41. FRB, ausgebaut als RIFU Stellung.

Richtfunknetz der Kriegstruktur   Bild . mit freundlicher Genehmigung :   http://nachrichtenbetriebsamt.de/

und     Andre Riedel  , Danke

Richtfunknetz bei Kriegsstruktur : Standorte RIFU : ua. Saarmund ( Potsdam , Fernmeldeturm Perwenitz ( an der Autobahn )

 
Systeme in der 41. FRB   S 125 NEVA 
1 Kampfsatz Fla Raketen ( 48 ) 
S 125 NEVA M1A. Alle Systeme mit 4 Lings Rampe ausgerüstet. ( 4 ) 
FRA 4132 : Modernisierungsstand M1A und 4 Lings Startrampe . Das System war vorher das Austauschsystem 
und wurde nachgerüstet und in Fehrbelin installiert . An der Farbgebung im Inneren der Kabine konnte der Kenner den 
den " alten " Komplex erkennen. ( Emaile ) .
Alle Systeme Baujahr 1984 , FRA 4132    1972
 
 51. Fla-Raketenbrigade "Werner Lamberz"       Sprötau
         Schutz südwestliche Richtung           FRR 51
 
           
 
1974 - Beginn Formierung als FRR-19          FRA-191. ..194
01.12.1980 - Umbenennung in FRR-51           
01.12.1988 - Umbenennung in 51. FRBR 
     Fla-Raketenabteilung 5121 FRA-5121       Dietersdorf     S75   siehe Bilder bei Homepages FRA
     Fla-Raketenabteilung 5122 FRA-5122       Blankenburg     S75   siehe Bilder bei Homepages FRA
     Fla-Raketenabteilung 5123 FRA-5123       Seebergen       S75   siehe Bilder bei Homepages FRA
     Fla-Raketenabteilung 5124 FRA-5124       Remda           S75   siehe Bilder bei Homepages FRA
     Fla-Raketenabteilung 5125 FRA-5125       Eckolstädt - Wormstedt  
Raketenlager für den S 200 + Raketenlager für S 75 Flugkörper.
Ursprüngliche Planung : S 75 Wolchow Stellung. Später wurde die Stellung für den Nachfolger
des S 125 NEVA auf System S 125 "Pechora" umgeplant . 
Der S 125 "Pechora" war nicht lieferbar , so wurde diese Stellung für das System S 300 geplant.
In dieser Stellung befand sich zu keiner Zeit ein einsatzbereites Fla Raketensystem .
Der letzte Bauzustand war der für ein S 75 Wolchow Fla Raketensystem.
Beim System S 125 "Pechora" handelt es sich um die digitalisierte Modernisierung des System Neva:
2 Zielkanäle , InfraRot TV und eine zusätzliche neue Leitmethode. 
Mit Befehl 16/88 Chef LSK/LV wurde am 1.11.1988 die Fla Raketenabteilung 4324 Retschow aufgelöst . 

Am 1.11.88 wurde am Standort Retschow die Fla Raketenabteilung 4351 aufgestellt. 

Der Fla Raketenkomplex S 75 Wolchow wurde mit Befehl 117/88 Kdr. 3.LVD an die 1.LVD an die FRA 5125 ( 1. LVD ) übergeben.
Möglicherweise sollte der S 75 am Standort Wormstedt aufgebaut werden.
   
      Fla-Raketenabteilungsgruppe FRAG-511    Eckolstädt  nicht einsatzbereit bis 1990
	          Fla Raketenkomplex großer Reichweite         S200 Wega
      In Seebergen lagerte die Technik für den   S 200    Eckolstädt .

     Technische Abteilung 5120 TA-5120  Sprötau 
     MOB Verband / Nur für  Mobilmachung geplant 
       Technische Abteilung 4140  TA-4140   Bochow / Potsdam
       Fla-Raketenabteilung 5141  FRA-5141  Reichenwerda       S75/Dwina 
       Fla-Raketenabteilung 5142  FRA-5142  Breitenbach        S75/Dwina 
       Fla-Raketenabteilung 5143  FRA-5143  Langenbernsdorf    S75/Dwina 
       Fla-Raketenabteilung 5144  FRA-5144  Stollberg          S75/Dwina 
	
       Technische Abteilung 5140  TA-5140   Rathendorf / Geithain
       Eingelagerte Systeme : SA 1 "DWINA" und ein Reserve - S75 Komplex. 
       Lindhardt/Leipzig (***) sollten der 1. LVD im MOB Fall zugeführt werden.
 
     In Seebergen lagerte die Technik für den   S 200    Eckolstädt .
Die  MOB Stellungen 5143 ,5144, 5142, 5141  existieren physisch nicht .
 
 

 Fla-Raketenregiment 31 "Jaroslaw Dambrowski"   Straßgräbchen/Kamenz/Dresden
ehemals  FRR-11
1961            formiert als FRR-14  
01.12.71        Umbenennung in FRR-11 30.09.1964 
01.12.1981      Umbenennung in FRR-31 Stab, GS und TA Strassgräbchen 


Im Diensthabenden System der Luftverteidigung von 1963 bis 1984
Ab 1984 verkürzter Personalbestand - gefechtsbereit erst nach Mobilmachung 

     Fla-Raketenabteilung 311 FRA-311 Groß Döbbern  S75  ehemals FRA-111
     Fla-Raketenabteilung 312 FRA-312 Großräschen   S75  ehemals FRA-112
     Fla-Raketenabteilung 313 FRA-313 Kroppen       S75  ehemals FRA113
     Fla-Raketenabteilung 314 FRA-314 Großröhrsdorf S75  ehemals FRA-114
        FRA-312        bis 1976 - P-12 MA       und PRW-13 
                       1976-1981 - P-12 NP      ab 1981 - P-18 RADAR RBS
 
 

    Technische Abteilung 310  TA-310 Straßgräbchen
    Zusätzlich für den Einsatzfall.
    1 S125 Neva
    2 S75  Wolchow
    Feuerstellung in Biehla  mit Ausbildungsgerät SA2 "Wolchow "der 
    OHS in Kamenz. Bedienung und Einsatz durch Lehrkräfte und Offz. Schüler.
    Das selbige für den "Wolchow" Komplex an der Militärtechnischen Schule in Bad Düben
    und den "NEVA" S125 Komplex (Zwillingsrampe) an der Offz. Schule in Kamenz.
 
 
              FUTT   Luftraumaufklärung
              für 1. LVD Gefechtsstand Kolkwitz                      RADAR   P 15D 
     Funktechnisches Bataillon 31 FuTB-31 Döbern/Forst:
           Funktechnische Kompanie 311, FuTK-311, Döbern        P 18 37 37 PRW  11 11 17 
           Funktechnische Kompanie 312, FuTK-312, Burkersdorf   P 15A 37 14  PRW  17
           Funktechnische Kompanie 313, FuTK-313, Neustadt      P 15A 18 37    PRW   11 
           Funktechnische Kompanie 314, FuTK-314, Scharfenberg  P  15 18 37 PRW 11 17
 
           FuTB-41 Gefechtsstand   Schönewalde b. Herzberg

     Funktechnisches Bataillon 41 "Arvid Harnack" FuTB-41, Holzdorf/Jessen:
           Funktechnische Kompanie 411, FuTK-411, Holzdorf       P 18 37 37 PRW 13 13 13 
           Funktechnische Kompanie 412, FuTK-412, Hinsdorf       P 15A 12A 37 PRW 11 13
           Funktechnische Kompanie 413, FuTK-413, Drewitz        P 18 37 37 PRW 13 13 13
 
           FuTB-51 Gefechtsstand  Sprötau

     Funktechnisches Bataillon 51 "Paul Schäfer" FuTB-51, Sprötau/Sömmerda:
           Funktechnische Kompanie 511, FuTK-511, Sprötau        P 15A 18A 66 PRW 13 13
           Funktechnische Kompanie 512, FuTK-512, Steinheid      P  15 15 15A 18 PRW ?   
           Funktechnische Kompanie 513, FuTK-513, Breitungen     P  15 15A 37 PRW 13
           Funktechnische Kompanie 514, FuTK-514, Kreuzebra      P  15 15A 14 PRW 13
           Funktechnische Kompanie 515, FuTK-515, Lehesten       P  15 18 STU 68   PRW 16
 
           FuTB-61 Gefechtsstand Müncheberg Kr. Strausberg 
 

     Funktechnisches Bataillon 61 FuTB-61 Müncheberg/Strausberg: 
           Funktechnische Kompanie 611, FuTK-611, Müncheberg     P 18 37 37 PRW 13 13 13
           Funktechnische Kompanie 612, FuTK-612, Wusterwitz  P 15A 14 66 9 PRW 13 13 13 http://www.ziel.voraus.ms/
           Funktechnische Kompanie 613, FuTK-613, Athenstedt     P 12A 15A STU 68 PRW 13 16
           Funktechnische Kompanie 614, FuTK-614, Altensalzwedel P 12A 15A STU 68 PRW 13 16
 

          Funktechnische Störkompanie 31 
     Funktechnische Ausbildungskompanie 31 (FuTAK-31) Cottbus 

                                                                                      
          Zusätzlich zur Luftverteidigung :
          Jagdfliegergeschwader 1  , 3  , 7  , 8   

 


      Truppenluftabwehr der Landstreitkräfte
        
	
 2K11   "KRUG"               SA4  
 2K12   "KUB"                SA6 
 9K33   "OSA" 
 9K33BM "OSA-AK"             SA8      
     
Standorte und Gliederung 
 Fla Raketenregimenter				
 FRR 1     "Anton Fischer"     Brück               2K12   KUB    1.MSD (MB-V)   SA6
 FRR 3     "Kurt Kresse"       Hohenmölsen  2K11   KRUG         (MB-III)        SA4
 FRR 4     "Herrmann Danz"     Erfurt              2K12   KUB    4.MSD (MB-III) SA6
 FRR 5     "Bernhard Bästlein" Basepohl     2K11   KRUG         (MB-V)          SA4
 FRR 7     "Paul Rockstroh"    Zeithain     2K12   KUB    7.PD  (MB-III)        SA6
 FRR 8     "Willi Schröder"    Schwerin     9K33BM OSA-AK 8.MSD (MB-V)          SA8
 FRR 9     "Rudolf Dölling"    Eggesin      2K12   KUB    9.PD  (MB-V)          SA6
 FRR 11    "Georg Stöber"      Weißenfels   9K33BM OSA-AK 11.MSD(MB-III)        SA8 
  FRR-11 Weißenfels 2K12/KUB 1987 umgerüstet auf OSA-AK
 
SA4 KRUG und SA 6 KUB waren schon im Jahr 1985 veraltet und sollten ab 1989 - 2000 
mit SA 11 abgelöst werden .Aus finanziellen Gründen war das nicht möglich.

    
     FRR :Fla Raketenregiment
     Bestand : 3 Systeme SA 6. 1 System : 4 Rampen , Eine RLS , 1 Leitantenne 
 
 MSD :Motorisierte Schützen Division (Heer, Landstreitkräfte)
 MB  :MilitärbezirkFRR-4 Erfurt 2K12/KUB



   
Zielkanäle der Truppenluftabwehr 
 Mit freundlicher Genehmigung   ,  Siegfried Horst        Oberst    aD 
 http://www.lv-wv.de/    lesen Sie mehr über die NVA LSK / LV , GSSD und Jagdfliegerkräfte