china
neu kontakt forum leserbrief gastbuch site map impressum

 

Home
Nach oben

 

 

    

   Neu

   Gastbuch

    Forum

             

      

    ADA 

         ADA  news

       

 

 

 

    SAM 

     TBM

    Krieg  

      

                      

     Theorie Fla  

 

 

 

     S F R
    Taktik
     
Radar
     
ELOKA
     
basic
     
FAQ

  

 

      Historie

          

 

     Raketenbau           

      Modellbau  

     Fun

    

 

       Links

      Buch

 

        

         

      NVA

 

     S 125   SA 3

       

      S200   SA 5

       S 75    SA 2

       PATRIOT       

   

 

 

        Der erste weltweite Abschuss eines Flugzeuges durch Fla Raketen erfolgte im Oktober 1959 durch die chinesischen Streitkräfte.

 

 

Abschuss  RB 57 D über China am 7. Oktober 1959 durch chinesisches Luftabwehrsystem S 75 "Dwina" SA2.

 

Zur ersten engen politischen , wirtschaftlichen und militärischen Zusammenarbeit kam es seit 1959 mit China. Russland lieferte Militärtechnik, so auch Flugzeuge und baute Fla Raketenstellungen auf.

Über China wurde in dieser Zeit Ballons und amerikanische Aufklärungsflugzeuge U2 durch den S 75 abgeschossen. Nachdem amerikanische Aufklärungsflugzeuge Peking überflogen , ( RB 66 D ),wurden in China 5 Fla Raketenkomplexe einschließlich einer techn. Abteilung mit 62 Flugkörpern installiert. Russische Spezialisten halfen beim Aufbau und Ausbildung . Im Oktober konnte die Bereitschaft der Luftverteidigung für Peking gemeldet werden.

Für die Feierlichkeiten zum 10 . Jahrestag der Volksbefreiungsarmee konnte die Gefechtsbereitschaft eingenommen werden. Am Morgen des 5. Oktober 1959 flog von Taiwan aus in chinesischen Luftraum ein.Chinesische Abfangjäger stiegen auf und ab einer Höhe von15 Km war deren Gipfelhöhe erreicht .Nach Überflug von Nanking betrug seine Höhe 20 000 Meter. Dieses Flugziel flog in die Vernichtungszone eines S 75 "Dwina" Fla Raketenkomplexes ein. ( SA2 Guideline ) . Das Aufklärungsflugzeug drehte um und flog zurück.

Am Morgen des 7. Oktober 59 flog ein Flugzeug in 18 Km Höhe auf Peking zu. Bei einer Entfernung von 400 - 500 Km meldeten die Feuereinheiten des SA2 ihre Gefechtsbereitschaft ...

Abfangjäger stiegen erneut auf... mit der Aufgabe das Flugziel zu beobachten und auf max. Höhe aufzusteigen. Die Luftraumaufklärungsmittel ( Luftraum- Radar der Funktechnischen Truppen , der Übersetzter ) meldeten das Ziel in einer Entfernung von 320 Km dem Gefechtsstand der Luftverteidigung. Hier wurde entschieden: nur bei absoluter Garantie der Vernichtung darf das Feuer eröffnet werden.

Die chinesischen Abfangjäger erhielten Befehl sich aus der Zone des Wirkens der Fla Raketentruppen zu entfernen. Am 7. Oktober 1959 um 12. 04 Uhr schoss der Chinesische S 75 "Dwina" seine erste Salve mit 2 Raketen. Beide detonierten in unmittelbarer Nähe des Zieles. Nach Auswertung der Trümmer stellte man den Flugzeugtyp RB57 D fest. Der Pilot wurde tödlich verletzt.

Die schießende Abteilung wurde hoch dekoriert. Die chin. und russ. Führung beschlossen aus Geheimhaltungsgründen den Einsatz modernster Fla Raketenkomplexe und den Abschuss über China zu verschweigen. In der taiwanesischen Presse war über einen Unglücksfall des Flugzeuges zu lesen ...das Flugzeug war in das chin. Meer abgestürzt und die Besatzung ertrunken.

In der chin. Presse wurde mitgeteilt , dass ein amerikanisches Flugzeug durch die Luftstreitkräfte der Volksbefreiungsarmee vernichtet wurde. Dass es russ. Fla Raketen waren wurde, nicht erwähnt. Erst am 1. Mai 1960 mit dem Abschuss einer amerikanischen U2 bei Swerdlowsk im Ural / Russland war nun auch den amerikanischen Spezialisten der Aufklärung klar , dass sie es mit einem neuen System der Luftabwehr zu tun hatten.


Aus dem russ. Westnik PWO

Übersetzt  Skarus. 08/2005

 

                                                                               

                                                                   S 75 "Dwina" SA2

Während der Kuba Krise 1962  waren die meisten U2 Aufklärer über Kuba tätig. Mit dem Abschuss einer U2 wurden diese Flüge eingestellt.

Die USA verstärkten ihre Aufklärung mit tiefen Einflügen über Russland und China. Noch 1962 wurden die meisten U2 Aufklärer nach Taiwan überführt. Die taiwanesischen Streitkräfte führten Aufklärung über China durch. Dabei gingen bis in die 70er Jahre einige U2 Aufklärer durch Abschuss durch die chinesische Luftverteidigung verlustig.

 

                                                                               

 

9 September 1962    Abschuss Aufklärungsflugzeug    U-2     Serien # 56-6711   über China ( 15 Km südlich Nunchang )
Huai Sheng  15 Km südlich Nunchang. Pilot  Sheng konnte aussteigen und  starb später im Hospital.

 

 

                                                                                

 

 

China hat den S 75 digitalisiert und fahrbar gemacht . HQ1  bis HQ 4               HQ   =  " Rote Fahne "

Ab 1957 wurde der S75 Dwina in China  in Lizenz gebaut. Nach politischen Unstimmigkeiten wurden 1960 die russ. Berater aus China abgezogen.  Ab 1961 wurde im Konstruktionsbüro Nr. 2 in Shanghai daraus das System HQ 1 entwickelt. 1963 fanden erste Schiesserprobungen statt. Bis zum Jahr 1969 wurden 4 Systeme hergestellt. Ursache waren technische und taktische Probleme. China nutze weiterhin die russ. Systeme für seine Luftverteidigung und eröffnete vielmals das Feuer auf amerikanische und kanadische  Aufklärer vom Typ U2.

1967 wurde das chinesische S 75 als HQ2 entwickelt.

Am 8. September 1967 wurde mit dem neuen HQ2 System eine U2 über Ostchina abgeschossen. Dabei schossen 2 Systeme HQ2 und ein System HQ1 gegen die U2. Ein Flugkörper der HQ2 Abteilung vernichtete die U2. Das Feuergefecht fand unter elektronischen Gegenstörungen gegen die Luftverteidigung  durch den U2 Aufklärer statt.

Im Jahr 1970 wurden 4 weitere U2 Aufklärer über China vernichtet.

Der S 75 / HQ 2 stellte die Souveränität China über seinen Luftraum her und hielt diese.

Der erste Abschuss durch die chinesische Luftverteidigung  erfolgte am 8. Oktober 1960 . Dabei wurde ein taiwanesischer  Aufklärer RB 57D wurde mit den S 75 System abgeschossen.

Die Anzahl der Systeme stieg auf 25 . Chinesische Berater lernten auch im Vietnamkrieg dazu. Der Schwerpunkt weiterer Entwicklungen wurde auf die Störfestigkeit des Systems  ( ECCM ) gelegt. Die US airforce und NAVY  drückten die Effektivität der vietnamesischen SAM vom Typ S 75 entscheidend nach unten.

In den 80er Jahren erfolgte die Digitalisierung des HQ2B Systems und das System wurde mobil.

Um den ständigen Aufklärungsflügen durch die SR 71 begegnen zu können wurde die Entwicklung zum System HQ3 vorangetrieben.

Mehr als 800 Flugkörper wurden gegen die SR 71 Blackbird  ohne jegliche Treffer gestartet.

 

 

 

Am 9. September 1962 wurde eine Aufklärungsmaschine der kanadischen airforce     ( U2 ) über Cina , Nachang abgeschossen.

Zwischen 1962  und 1970 wurden 8 Aufklärungsflugzeuge U2 sowie Drohnen durch die chinesische Luftverteidigung abgeschossen.

Am 18. Dezember 1964 wurde ein Aufklärer Typ RF 101 VOODOO abgeschossen. Der Pilot Hsie Hsiang - Ho wurde festgenommen. ( Taiwan )

Am 5. Oktober 1987 schoss ein System HQ2 einen vietnamesischen Aufklärer vom Typ MIG 21 R ab.( Grenzgebiet zu Vietnam )

 

China verkaufte sein System HQ2 ( es basierte auf dem russ. S 75 / SA2 )  in den mittleren Osten , nach Nord-Korea , Pakistan , Ägypten  und Iran.

Iran nutzte das HQ2 Luftabwehrsystem in Iran-Irak Krieg ( Februar 1986 )

Bis zum Jahr 1992 wurden verbesserte chinesische System HQ2 nach Iran verkauft