jpow
neu kontakt forum leserbrief gastbuch site map impressum

 

Home
Nach oben

 

 

    

   Neu

   Gastbuch

    Forum

             

      

    ADA 

         ADA  news

       

 

 

 

    SAM 

     TBM

    Krieg  

      

                      

     Theorie Fla  

 

 

 

     S F R
    Taktik
     
Radar
     
ELOKA
     
basic
     
FAQ

  

 

      Historie

          

 

     Raketenbau           

      Modellbau  

     Fun

    

 

       Links

      Buch

 

        

         

      NVA

 

     S 125   SA 3

       

      S200   SA 5

       S 75    SA 2

       PATRIOT       

   

  jpow

    

zurück zur Hauptseite tbm defense 

 

 April  2006

JPOW IX   hat auf Kreta begonnen.

Schwerpunkt wird die Bekämpfung von Flugkörpern mit Reflexionsflächen mit der von   Marschflugkörpern sein.

Quellen zum Lesen :     www.Luftwaffe.de   sehr ausführliche Beschreibung der Übung JPOW 

     link: JPOW        bei Luftwaffe.de

 

 

                                                               

                                                         Joint Projekt Optik Windmill       

 

Ursprünglich ein Projekt der Amerikaner und Niederländer. Im Netzwerk wird die Abwehr ballistischer Raketen im Verbund mit dem Airborne Laser , der NAVY und THADA sowie PATRIOT  geübt. Die Netznachbildung entspricht der Realität.

Darüber hinaus wird das Cluster - Layout und Design von Luftabwehr / Raketenabwehr praktisch geübt.

Seit 1994 wird durch die USA und den Niederlanden ernsthaft an der Abwehr von TBM geforscht. Während einer gemeinsamen Übung mit PATRIOT zwischen Amerikanern und Holländern wurde JPOW  geboren. Joint Projekt Optik Windmill findet jedes  Jahr in De Peel auf dem hiesigen Fliegerhorst         ( Königliche Luftmacht ) statt.  ( Kreta 2004  und 2006 )

Seit 1998 ist die deutsche Luftwaffe gleichberechtigt beteiligt. Eine sehr gute Möglichkeit Kontakte und Erfahrungen mit Soldaten anderer Nationen zu sammeln. Neuerdings sind /waren Gäste aus östlichen Staaten dabei ( 2004 )

 

           wpe5.jpg (89735 Byte)   Poster  , Verbund der Systeme *

JPOW entwickelt die taktischen Verfahren weiter . PATRIOT wird mit Standartsoftware  betrieben. Alle Systeme sind über ein Netzwerk und Server intern verbunden. Luftabwe4r und Raketenabwehrsysteme THAAD , NAVY und Arbornlaser werden durch Software im Netz dargestellt. Geübt wird wirklichkeitsnah. Dem Bediener ist der Unterschied  nicht zu erkennen , da mit der Software mit der die Maschinen kämpfen ,- gearbeitet wird.

Teilsysteme werden durch Unix Server nachgebildet. Getestet werden kann ua. , wie sich die Software unter verschiedensten taktischen Bedingungen beim Anflug von taktischen Boden Boden Raketen verhält. Bestimmte Parameter lassen sich austesten und optimieren. Live Schüsse wären technisch und finanziell nicht zu bewerkstelligen.

Systeme des Heeres (THAD ) ,( SM 3 ) der NAVY und Luftwaffe (ABL , Airborne Laser) sind im Netzt präsent.

Geübt wird hier das Zusammenwirken der Abwehr ballistischer Flugkörper vom ersten erfassen via Satellit , Kill in der Aufstiegsphase durch ABL der Luftwaffe, weiterer Kill durch die NAVY.

Geübt werden vorbereitende Maßnahmen der militärischen und taktischen Führung ,sowie die internationale Zusammenarbeit im Gesamtverbund vieler und unterschiedlicher Luftabwehrsysteme.

Die Niederländischen Streitkräfte haben in De Peel ein Kompetenzzentrum aufgebaut. In letzter Zeit waren sogar Übungsteilnehmer aus Russland zu gast und übten gemeinsam die Raketenabwehr.

Zur Kommunikation mit den anderen Systemen (Airborne Laser, NAVY, Patriot Flugzeuge , AWACS ) dient Link 16.

JPOW entwickelt  die taktischen Verfahren weiter .PATRIOT wird mit Standartsoftware ohne Startgeräte betrieben.Alle Systeme sind über ein Netzwerk und Server intern verbunden.

Andere Systeme des Heeres ( THAAD ) ,( SM 3) der NAVY und Luftwaffe ( ABL , Airborne Laser )sind im Netzt präsent. Geübt wird  das Zusammenwirken der Abwehr ballistischer Flugkörper vom ersten erfassen via Satellit , Kill in der Aufstiegsphase durch ABL der Luftwaffe, weiterer Kill durch die NAVY.

Vernichtung durch THAAD und im untersten Layer durch PATRIOT ( layered TBM Defense) wird live im" lower tier "                   durch Patriot im Verbund durchgeführt.              ( elektronisches Modell der Rakete TBM vs. LFK Patriot)


Zur Kommunikation mit den anderen Systemen (Airborne Laser, NAVY, Patriot Flugzeuge , AWACS dient Link 16. Geübt wurde auch das Rückrechnen der Flugbahn der anfliegenden TBM durch  die Patriot Systeme mit live Rückmeldung in das Netzwerk. Bereits anfliegende F16 Flugzeuge bekommen über den Datenverbund die Abschusskoordinaten der TBM eingelesen und zerstören die Startstellungen bzw. die Infrastruktur der Abschusseinheiten.

LINK 16 ist ein von den USA in den 80er Jahren entwickeltes Datenfunksystem, welches die taktischen Informationen ohne zeitliche Verzögerung zwischen den beteiligten Führungssystemen übermittelt. Unter anderem sind seit Mitte der 90er Jahre für die Verbandsflugabwehr optimierte Plattformen wie AWACS, Flugzeugträger und Kreuzer sowie Flugabwehr-Cluster und Abfangjäger mit LINK 16 ausgerüstet.

Neben den technischen Aspekten kommt der menschliche Faktor hinzu : Übungsteilnehmer lernen sich kennen , es entstehen Bekanntschaften über Jahre hinweg zu Soldaten andrer Nationen. Wissenaustausch " klauen mit den Augen " und Anhäufung von Wissen sind die eigentlichen Ergebnisse solcher Übungen.

* Dieses Poster hat der Autor nach mehrmaligem Anlauf vom n Airborn Laser Personal  erhalten .

  Autor :     Skarus        03/2004   //2005    //04/2006         Der Autor selbst war 3 mal an JPOW beteiligt .

 

 


 

 

     NAMFI  NATO Firing Installation

                                                    http://www.namfi.gr/#

Luftabwehrschiessen der NATO finden zZ auf Kreta in Griechenland statt.

 

Einige Links zu taktischen Schießen.

 

                                               

                                    NAMFI    NATO  Firing Installation 

 

  Schiessplatz Kreta

Die Drohnen fliegen einen festgelegten Weg ( mehrmals ) und werden mehrmals einzelnen Staffeln  zugewiesen und letztendlich bekämpft.

Mit modifizierter Software wird die mechanische Zerstörung der Drohne verhindert. Aktive und passive Störungen (  jamming , Chaff )   sind ( noch ) unbekannt. Hochwertziele wie Boden- Boden Flugkörper ( wie in Russland ) sind unbekannt .    Link zu   taktischen Schiessen in Russland .