naher osten episoden
neu kontakt forum leserbrief gastbuch site map impressum

 

Home
Nach oben

 

 

    

   Neu

   Gastbuch

    Forum

             

      

    ADA 

         ADA  news

       

 

 

 

    SAM 

     TBM

    Krieg  

      

                      

     Theorie Fla  

 

 

 

     S F R
    Taktik
     
Radar
     
ELOKA
     
basic
     
FAQ

  

 

      Historie

          

 

     Raketenbau           

      Modellbau  

     Fun

    

 

       Links

      Buch

 

        

         

      NVA

 

     S 125   SA 3

       

      S200   SA 5

       S 75    SA 2

       PATRIOT       

   

                                                       Luftabwehrkämpfe und Episoden

  •    S 200  // SA5   Einsatz im nahen Osten
  •     HAWK  im Einsatz

 

                 70erJahre

 

                  80er Jahre

  •    Operation Opera     7. Juni 1981 israelischer Luftangriff auf   irakischen Reaktor in  Osirak

 

                   heutige Zeit

  •  22. November 2007. israelischer Luftangriff auf Syrien

 


 

                                                                            

 

                                       HAWK im nahen Osten

                        Bild : Autor

 

The first combat use of HAWK occurred in 1967 when Israel successfully fired the missiles during the Six Day War with Egypt.

Quelle :  http://www.gbad.org/history.html  

Im 6 Tage Krieg 1967 gegen Ägypten wurden ägyptische MIG Flugzeuge durch israelische HAWK Batterien erfolgreich bekämpft.

 

Yom Kippur 1973              Israelische Kräfte

Die israelische Luftverteidigung schoss  43 ägyptische und 7 syrische Flugzeuge ab. In Luftkämpfen und durch die Luftverteidigung wurden über 380 arabische Flugzeuge vernichtet. ( ! )

Chaparral und Red-Eye Raketen , 20 mm Vulcan Maschinenkanonen sowie eroberte ZU23 Schilka wurden neben dem System HAWK durch die Israelis genutzt. Auf israelischer Seite wurde der Fla Raketenkomplex HAWK mit 25 Systemen und 108 Abschussrampen eingesetzt.

Am 6. 10. 1973 konnten von 79 anfliegenden syrischen Flugzeugen nur eines abgeschossen werden . HAWK wurde dabei durch die Syrer massiv elektronisch niedergehalten. ( Pali, Funkelektronischer Kampf , 1981 Militärverlag NVA , aus dem russ. Seite 211 )

Mehrere Fla Raketenkomplexe HAWK wurden durch ägyptische Fliegerkräfte am 6. 10.73 außer Gefecht gesetzt. Dabei wurden ebenfalls eine Führunkstelle der israelischen Truppen auf dem Sinai und eine Zentrale des Funkelektronischen Kampfes außer Gefecht gesetzt. ( Pali, Funkelektronischer Kampf , 1981 Militärverlag NVA , aus dem russ.  Seite 211 )
 

Im 6 Tage Krieg 1967 gegen Ägypten wurden ägyptische MIG Flugzeuge durch israelische HAWK Batterien erfolgreich bekämpft.

 

Abnutzungskrieg Israel vs Ägypten bis zum Yom Kipur Krieg

Vor dem Nahostkriegen , vor allem im Abnutzungskrieg gegen Ägypten wurden durch israelische Luftverteidigung mit dem Luftabwehrsystem HAWK einige Abschüsse erzielt :

Am 24 Mai1969 wurde eine ägyptische MIG 21 in der Nähe von Kantara, über dem Suez Kanal in  6,700 m Höhe getroffen . Zum Ende dieser Periode der Auseinandersetzungen zwischen Ägypten und Israel wurde durch HAWK Luftabwehr  12 mal auf ägyptische Flugzeuge erfolgreich gehandelt : 1 Iljuschin IL 28 , 4 x Suchoi SU 7, 4x  MiG-17 und 3x MIG 21 .

 

Libanon Krieg 1982

Im Juni 1982 wurde durch israelische HAWK Luftvertedigung eine syrische MIG 23 abgeschossen. Bis zum Jahr 1989 verloren die arabische Luftwaffe ( Syrien ) 42 Flugzeuge durch LV Systeme HAWK , Improved HAWK und CHAPARRAL .

 

 


 

                                                                                            

 

HAWK vernichtet  im Jahre1987   TU 22    Flugzeug 

"on morning of 7th September 1987, two (lybian) Tu-22Bs were underway to strike the airfield at N’Djamena (Chad). This time,however, the French were ready, and a battery of MIM-23B I-Hawk SAMs of the 402° French Air-Defence Regiment well positioned.
As the leading Blinder approached, two SAMs were launched, one of which caused a hit and a brilliant explosion.
The other Tu-22B aborted the mission and escaped to the north.The French deployed a search party to find the wreckage of the downed Tupolev bomber, and these found the cockpit section with its dead crew still inside: all three crew-members were East Germans




Es fliegen am 7. September 1987 zwei libysche Bomber vom Typ Tu-22B Angriffe auf den Flughafen der tschadischen Hauptstadt N'Djamena. Eine Tu-22B wird dabei von dem am Flughafen stationierten 402. französischen Luftverteidigungsregiment mit einer MIM-23B I-Hawk Flugabwehrrakete abgeschossen.

 

HAWK    :

Nahostkriege 

Yom Kippur  1973

Golf Krieg I

Vietnam 1966 - 69

 

 


 

                                                                                                      

S 200 im nahen Osten   SA5

Der erste Gefechtseinsatz des S 200 erfolgte 1982 in  Syrien . In einer Entfernung von 190 Km wurde   eine   amerikanische      E -2C " HAWKEYE " abgeschossen.

Der Hersteller ALMAZ Konzern  gibt auf seiner Seite folgendes bekannt :  

Первое боевое применение ЗРС С-200 произошло в 1982 году в Сирии, где на дистанции 190 км был сбит самолет ДРЛО Е-2С "Хокай", после чего американский авианосный флот отошел от берегов Ливана.

http://www.raspletin.ru/

 

 

Gefechtseinsätze S 200          siehe auch    lokale Kriege der Luftverteidigung

Der S 200 ( SA5 ) war einige Male in kriegerische Auseinandersetzungen verwickelt. Je nach Ausbildungsstand der Bediener und Kampfwillen mehr oder weniger erfolgreich ... 

Einsatz 1986 in Libyen gegen Flugzeuge der 6 . US Flotte .
Die Hauptstadt Tripolis wurde bombardiert. Beim Überraschungsangriff ging ein Flugzeug F 111 durch Abschuss verlustig.

Ein diensthabender S 200 WEGA schoss auf eine Gruppierung Flugzeuge vom Flugzeugträger " SARATOGA"      . A7 und A6 Flugzeuge. Diese drangen in den Luftraum Libyens über dem Mittelmeer ein. Russ.  Militärspezialisten ( Berater ) sagten aus, dass die objektive Kontrolle am S 200 angibt : es wurden 3 Flugzeuge vernichtet. Bekannt ist aber auch : ein Flugzeug F 111 wurde abgeschossen und von den russen geborgen. Eine angeschossene F111 konnte sich nach England retten... Auffällig war , dass im Bereich der Abschüsse Rettungshubschrauber beobachtet wurden ( RADAR ).

Der Hersteller des   S 200  " ALMAZ " ermittelte mit den Daten der objektiven Kontrolle in einer Computersimulation , dass die Killwahrscheinlichkeit für jedes Ziel bei  0,96 gelegen haben könnte. Der amerikanische Präsident Ronald Reagan leugnete sogar den Fakt der Feuereröffnung und den Beschuss amerikanischer Flugzeuge durch die libyschen Streitkräfte.

 

  • der erste Gefechtseinsatz des S 200 erfolgte 1982  durch  Syrien . In einer Entfernung von 180 Km wurde eine amerikanische
    E -2C " HAWKEYE " abgeschossen. ( 6. US Flotte ) 

 

  • russ. Truppen der LV hielten sich 1983/84 in Syrien   auf und leisteten   "Entwicklungshilfe " mit dem S 200 .

 

 

                                                                                                                

Einsatz russ. Truppen der Luftverteidigung in Syrien   1983 :

 

Nach Artikel der russ. Zeitschrift VKO "Wosduschnoje Kosmitschekaja Oberona " http://www.vko.ru/
befanden sich russische Truppen mit dem Luftabwehrkomplex S 200 und leisteten dort " Entwicklungshilfe" :

Von Juni 1983 bis November 1984 befanden sich Militärangehörige der 220. Luftabwehrraketenbrigade in Syrien.In  "Triumph des S200 "  wird in der Zeitschrift "Wlast " ,1999 #13 ebenfalls auf diesen Vorgang hingewiesen.

Im Juni 1982 führte die israelische Luftwaffe Schläge gegen den Libanon und Syrien. Die israelische Luftwaffe zerschlug praktisch die syrische Luftabwehr. Im Januar 1983 sollte sich die Lage aber entscheidend ändern. Russland installierte 3 Brigaden des System S 200 und 6000 russ. Militärangehörige.

 Nach dem allerersten Einschalten des RADAR der S 200 Systeme hörten die Einflüge nach Syrien sofort auf...

Nach umfangreicher Vorbereitung und Gefechtsschiessen auf dem Polygon in Russland begann der Seetransport nach Syrien .Zu jeder Brigade gehörten 2 Systeme S 200  ( NATO SA5 ) und der Luftabwehr-Raketenkomplex OSSA - AK ( NATO SA8 ) "Strehla - 3 " und " ZU 23-2 " Die Truppen der TLA ( Truppenluftabwehr des Heeres ) waren allein mit 2500 Soldaten im Bestand. Im Falle eines Krieges sollten die russ. Truppen Aufgaben der Luftverteidigung Syriens wahrnehmen.

Die russ. Einheiten befanden sich weit von der Heimat unter ungewohnten klimatischen Bedingungen. Die Gefechtsnormen zur Einnahme der Gefechtsbereitschaft wurden immer erfüllt : 1,5 Minuten, Nachts : 3 Minuten. Alle Einheiten waren ständig in Bereitschaft und in der Lage kurzfristig Luftabwehrschläge zu führen.

Bis zur Ankunft der russ. Regimenter flog die israelische Luftwaffe 60 -80 Einsätze täglich. Die Organisation der Flüge und Luftraumaufklärung         wurde         mit ( AWACS ) E -2C " HAWKEYE " organisiert. Danach nahmen Flüge der AWACS und E -2C " HAWKEYE " über dem Libanon und über die Grenze von Syrien sofort ab . Die Aufklärungsflugzeuge hielten einen Abstand von mehr 250 km ein. Flüge über die Beekaebene wurden eingestellt.

Währenddessen führten die russ. Truppen intensive Gefechtsausbildung durch. Großer Wert wurde auf Verringerung der Abstrahlungen durch RADAR gelegt.

Im Mai 1984 konnten die Truppen am fliegenden Aufklärer SR-71  "üben ". Die SR 71 flog über dem Mittelmeer bei Zypern , Libanon , Ägypten und zurück und wurde durch den S200 geführt. Die Kommandeure und diensthabenden Kräfte konnte dabei  praktische Erfahrungen sammeln und lernen.

Im Oktober 1983 bereitetet die 6. US Flotte im Mittelmehr einen vernichtenden Schlag gegen die Syrer vor. Der Gefechtsauftrag für die russ. Truppen lautete: bei Einflug in die Vernichtungszone sind diese Flugzeuge zu vernichten. Doch dazu sollte es nicht kommen. Die Amerikaner operierten sehr vorsichtig und drangen nicht in die Startzone des S 200 ein.

Syrische Truppen der Truppenluftabwehr  vernichteten 2 amerikanische Flugzeuge . (  wahrscheinlich SA8  OSSA ? ) Diese flogen über den Libanon in geringen Höhen ein. Ein Pilot wurde gefangen genommen, der 2. starb ( Ausstieg mit dem Schleudersitz) Die beiden "F16 " wurden von russ. Truppen aufgesammelt und nach Russland transportiert.  Israelische Hubschrauber setzten Diversanten aus , die gegen Objekte der Luftverteidigung handelten. Im Oktober 1984 wurden die Systeme S 200 den syrischen Streitkräften übergeben.

                                                                                 stark gekürzt

    © 2007  Skarus        Quelle :http://www.vko.ru/

 


 

"1974 während des sich anschließenden syrisch-israelischen Konflikts im Jahr 1974  wurden von 19 vernichteten israelischen Kampfflugzeugen 5 durch ZU23 SCHILKA abgeschossen.
1982 Luftschlacht in der Bekaa-Ebene. Die Syrische Luftverteidigung im Libanon soll ausgeschaltet werden. Israel reklamiert Vernichtung von mehr als 40 SAM-Stellungen bei 3 eigenen Verlusten. Syrien bestätigt den Verlust von 60 Flugzeugen , weniger als 30 SAM-Stellungen bei 19 Abschüssen. In jedem Fall gelang es Israel jedoch die bodengestützte Luftabwehr unter Nutzung von Funkmessstörungen, Scheinanflügen und Drohnen effektiv niederzuhalten. "    

Quelle       http://home.tiscali.de/frr11wfs/          alles  über KUB und SCHILKA

 

 


 

                                                                                                             

                                                                7. Juni 1981

                                                 Der israelische Luftangriff auf  den  irakischen Reaktor in  Osirak

 

                                       " Operation Opera "

Am 7 . Juni 1981 flog die israelische Luftwaffe sorgfältig geplante Luftschläge gegen des irakischen Reaktor in Osirak. Die iranische Luftwaffe flog ein Jahr zuvor Luftangriffe , aber dieser sollte effektiver und endgültig sein. Über Verluste schweigen sich beide Seiten aus.

 

Der Artikel wurde von Michael Norman verfasst , recherchiert und für Peters-ada als Vorabdruck zur Verfügung gestellt. Alle Rechte vorbehalten , mit freundlicher Genehmigung .

Dieser Artikel erschien in der" Fliegerrevue"     Ausgabe    06/2006     Seiten 56 - 58.

    Artikel     Operation Opera

 

                                                                                                                        

 

                               Die Luftschlacht von Al Mansura

 

Im Zusammenhang mit dem Yom Kippur Krieg  1973 der Ägypter gegen Israel  wird oft die Luftschlacht von Al Mansura erwähnt. Neben dem Überraschungsschlag  und Übergang aus der Verteidigung in die Offensive überschritten die Ägypter dem Suezkanal . In diesem Krieg wurden erstmalig Raketen zur Panzerabwehr auf beiden Seiten eingesetzt.

Unter massiven Mitteln der eigenen Luftverteidigung kamen die israelischen Gegenschläge durch die Luftwaffe zum Erliegen. Durch den Einsatz russischer Luftabwehrraketensysteme fielen Flugzeuge reihenweise aus dem Himmel. Die legendäre Schilka ZU23 deckte den unteren Luftraum ab. Das neue KUB Fla-Raketensystem ( SA6 )war mobil und deckte das angreifende Heer gegen Luftschläge. Die Systeme S75 Wolchow und S125 NEVA       ( SA2 , SA3 ) erzielten auch  Abschüsse gegen die israelische Luftwaffe.

Die ägyptische Luftwaffe hatte es mit einem harten und sehr trainierten Luftgegner zu tun. Während sich die eigene Luftverteidigung durchsetzte- verloren ägyptische Piloten die meisten Luftkämpfe gegen die Israelis.

Die Luftschlacht von Al Mansura ist die einzige  erfolgreiche Operation der ägyptischen Luftwaffe gegen die trainierten und siegreichen israelischen Piloten.

 

Der Artikel wurde von Michael Norman verfasst , recherchiert und für Peters-ada als Vorabdruck zur Verfügung gestellt.

 Alle Rechte vorbehalten , mit freundlicher Genehmigung .

 

Auszug :

Im Oktober 1973 wollten sich die arabischen Staaten im Jom Kippur-Krieg für die Niederlage im Sechs-Tage-Krieg revanchieren. Am 14. Oktober 1973 fand über dem Nildelta die größte Luftschlacht zwischen Überschallkampfflugzeugen statt. Ägypten reklamierte den Sieg für sich, nach israelischer Geschichtsschreibung hat die Schlacht jedoch nie stattgefunden.

 

  Luftschlacht  Word                      Luftschlacht   PDF

 


 

                                      heutige Zeit

22. November  Die USA haben Israel vor seinen Luftangriff auf syrische Atomanlagen Anlagen am 6. September Aufklärungsdaten über die Luftabwehr Syriens gegeben.
Die Streitkräfte der  USA Haben während des israelischen Angriffs  den Funkverkehr in Syrien überwacht und  an Israel weitergeleitet.


Unmittelbar vor dem Luftschlag Schlag gegen Syrien , wurde das Radarsystem der syrischen Luftabwehr im Grenzgebiet zur Türkei und kurz darauf im ganzen Land vorübergehend vollkommen gestört worden .


Quelle RIA NOVOSTI Moskau